Home » Unterricht » Jahrgang 5

Jahrgang 5

Leseförderung mit Antolin an unserer Schule

Antolin ist ein Internetportal zur optimalen Leseförderung für Schüler*innen der Grundschule und der Sekundarstufe

Viele Schüler*innen kennen Antolin bereits aus der Grundschule und haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Im Oktober 2020 ist es nun soweit, durch die Schullizenz erhalten alle Schüler*innen unserer Schule die Möglichkeit, an Antolin teilzunehmen. 

Die Leseförderung ist eine wichtige Aufgabe von Schulen, denn auf der Fertigkeit des Lesens bauen viele weitere wichtige Qualifikationen der Schüler auf.
Antolin ist ein Online-Programm, das Schülern spannende Quizfragen rund um ihre Lieblingsbücher bietet und sie motiviert sich mit weiteren Büchern zu beschäftigen. Jeder Schüler bekommt seinen eigenen Online-Zugang mit Benutzername und persönlichem Passwort. Antolin stellt auch eine sinnvolle Differenzierung im Unterricht oder in Förderkursen dar. Jedes Kind kann individuell nach seinem Tempo und Leistungsstand arbeiten.

Uns Lehrern bietet Antolin aussagekräftige Informationen zum Textverständnis und zur Leseleistung der Schüler. Durch verschiedene Grafiken bekommt man als Lehrer einen guten Eindruck von den Fortschritten seiner Schüler.
Antolin enthält Quizfragen für die Klassen 1 bis 10 zu den Klassikern der Kinder- und Jugendbuchliteratur ebenso wie zu wichtigen Neuerscheinungen und Büchern auf Englisch, Französisch, Polnisch, Spanisch und Türkisch.

Die neusten Kinderbuchtitel werden immer wieder auf der Antolinseite ergänzt, sodass Schüler*innen ein Quiz auch zu ihrem neusten Lieblingsbuch lösen können. Angespornt werden die Schüler*innen auch durch die Punkte, die sie mit den gelesenen Büchern und den gelösten Rätseln sammeln können. Das Vorstellungsvermögen, die Fantasie, sowie Sprach- und Ausdrucksweise werden gefördert.

Link: antolin.westermann.de

Wiluk-Tage

Die vier „Wir lernen uns kennen-Tage – Wiluk-Tage“ finden zu Beginn des 5. Schuljahrs statt und machen die neuen Schüler*innen mit unserer Schule vertraut. Die Schüler*innen erhalten zuvor einen Button mit ihrem Namen und dann startet mit den Klassenlehrer*innen die erste Kennenlernzeit mit Spielen wie „Obstsalat“ oder „Ich mag Leute, die….“ in den Klassenräumen. Informationen wie zum Beispiel der neue Stundenplan, die Schulöffnungszeiten mit dem gemeinsamen Start in den Tag sowie das Kennenlernen des Ruhezeichens „Give me five“ runden den ersten Tag ab. Teil der Wiluk-Tage ist ein Spaziergang in Form einer „Tour nach Neviges“, zum Schloss Hardenberg, um dort gemeinsam auf der Wiese zu picknicken und Spiele wie Federball, Fußball oder Fangen zu spielen. An den folgenden Tagen lernen die Schüler*innen den Klassenrat und seine Funktionen kennen, das Logbuch und seine wichtige Bedeutung für unseren Schulalltag wird vorgestellt und mit Hilfe einer Schulrallye mit allen Stationen entdecken die neuen 5er in Gruppen das Schulgebäude auf eigene Faust. Am Ende der Wiluk-Tage spielt unser Patenmodell eine große Rolle, die Fünftklässler treffen zum ersten Mal auf ihre Paten aus dem 6. Jahrgang und tauschen sich aus. Anschließend erfolgt zeitnah ein gemeinsamer Besuch des Lernbüros.

Beispielstundenplan einer 5. Klasse

Die erste Stunde am Montag sowie die letzte Stunde am Freitag finden im Klassenverband bei den Klassenlehrerinnen statt. Sie bilden den organisatorischen Rahmen der Woche: Während in der Klassenlehrer*innen-Stunde am Montag der Fokus auf der Planung der Woche, auf der Formulierung des Wochenziels sowie auf gemeinsamen Absprachen liegt, dient der Freitag als Klassenratsstunde zum Rückblick und zur Diskussion von Themen der letzten Tage.

Der Unterricht beginnt bereits um 8.20 Uhr mit dem Start in den Tag, die erste Unterrichtsstunde fängt um 8.30 Uhr an.

Am Montag starten nach den Herbstferien in der 7. Stunde die Arbeitsgemeinschaften, dies gilt ebenso für die 6. Stunde am Dienstag. Die Förder- und Forderkurse sind in den Stundenplan integriert, sodass zunächst kein Kind länger bleiben muss als andere. Die sechs Stunden der Lernbüros sind über die Woche in Form von Doppelstunden verteilt, auch die Sportstunden liegen an drei Tagen, um eine möglichst große sportliche Betätigung bei den Schüler*innen zu erreichen.

Das Fach GL ist an Gesamtschulen ein integriertes Fach, das aus den Fächern Geschichte, Erdkunde und Politik besteht. Die Fächer Biologie und Physik werden im Fach Naturwissenschaft (NW) unterrichtet.

Die lange Mittagspause dient der Regeneration, die Schüler*innen können ihr Mittagessen in der Mensa einnehmen sowie zum Beispiel auf dem Schulhof Fußball, Basketball oder Tischtennis spielen.

Anstehende Veranstaltungen