Für ihre Teilnahme als unsere Schulsiegerin am Vorlesewettbewerb aller Schulformen der Stadt Velbert im Rahmen der Ausschreibung des Deutschen Börsenvereins, danken wir Anna-Celina Petry (Bild 1. von rechts) aus der 6d.

Bürgermeister, Herr Lukrafka, lobte ihre Leistung per Videobotschaft auf YouTube aus dem Hause der Stadtbücherei.

Videobotschaft

Die Schulgemeinde dankt dir und deiner Familie recht herzlich für den Einsatz, unsere Schule bei solch einem Ereignis zu vertreten.

Schulvorentscheid – Von Nottingham Forest, Tante Polly und Dr. Watson bis Hogwarts und Sommerby!

Erstmalig beteiligt sich der Jahrgang 6 unserer Schule am 62. Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins.

In einer gemütlichen Leseecke versammelten sich in Anwesenheit von Herrn Bullmann, Frau Berenwinkel und Frau Neuhaus jeweils zwei Klassensieger*innen, um gegeneinander anzutreten. Die 6a schickte Jamina und Lucas ins Finale, die 6b Stefano und Darek, die 6c Maila und die 6d Anna-Celina und Alex.

Die Auswahl der Lieblingsbücher war groß. Jamira (6a) las zuerst aus „Lotta Leben“ vor und danach einen Auszug aus „Summerby“. Lucas (6a) favorisierte „Gregs Tagebuch“ und anschließend den kurzen Text aus „Robin Hood“. Die 6b und 6c traten mit „Abenteuer in der Mega World“, „Sherlock Holmes“ und „Taurus“ an. Anna-Celina (6d) stellte ihr Lieblingsbuch „Die Schule der magischen Tiere“ vor und las anschließend dem Publikum aus „5 Sterne für Lola“ vor. Abschließend durfte natürlich Harry Potter nicht fehlen. Alex (6d) erzählte zuerst von Gryffindor und Quidditch und scheute sich danach keineswegs davor, aus dem Klassiker „Tom Sawyer“ das Publikum zu begeistern.

Nach einer kurzen Beratung der Jury wurden alle Bücherwürmer für ihre Leistungen gelobt. Besondere Anerkennung erhielten die beiden Erstplatzierten Anna-Celina (6d) und Stefano (6b), die nun die Chance haben, an einem weiteren Ausscheidungswettkampf in der Stadtbücherei in Velbert teilzunehmen.

Wir gratulieren herzlich und bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei der Alice und Hans Joachim Thormälen-Stiftung, ohne deren Fördermittel wir unseren Traum einer eigenen Schulbibliothek nicht hätten verwirklichen können.